Mittwoch, 15. Mai 2013

Apfel-Biskuit-Schnitten mit Zimt-Sahne

Hallo meine süßen Naschkatzen,


heute geht es mal wieder in die Vollen :) Bei diesen leckeren Schnittchen muss man seine Diät einfach mal kurz in den Hintergrund stellen und genießen....

Locker fluffig und fruchtig ist alles was mir hierzu einfällt! Genau richtig für Kaffee und Kuchen mit der ganzen Familie an einem sonnigen Mittag auf der Terrasse! Zudem sind die Schnitten auch noch relativ einfach und doch recht schnell gebacken. Auf was wartet ihr noch? Los geht´s! :)

Zutaten:



·         120g Zucker
·         3 Eigelb
·         3 Eiweiß
·         60 ml Öl
·         60 ml Wasser
·         150g Mehl
·         ¼ Päckchen Packpulver
·         2 Päckchen Pudding (Vanille)
·         60g Zucker
·         ½ Liter Apfelsaft (naturtrüb)
·         3 Äpfel (säuerlich)
·         500 ml Sahne
·         Etwas Zimt




Zuerst den Backofen auf 180 Grad O/U-Hitze vorheizen.

Für den Teig das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen, dann Öl und Wasser
hinzugeben. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und in die Masse sieben. Zum
Schluss den geschlagenen Eischnee unterheben.

Ein Backblech einfetten und mit Semmelbröseln bemehlen. Nun den Teig gleichmäßig
darauf verteilen und für 15 Minuten in den Backofen geben.

In dieser Zeit kann die Creme zubereitet werden. Hierfür wird der Apfelsaft aufgekocht. 12
Löffel hiervon nehmt ihr aber weg um das Puddingpulver und den Zucker darin zu
vermengen. Sobald der Apfelsaft kocht, von der Platte nehmen und das Gemisch
hinzugeben, gut verrühren und noch einmal kurz aufkochen. Dann komplett zur Seite
stellen.

Nun werden die 3 Äpfel geschält, gerieben und in die Creme gegeben. 

Sobald der Teig fertig gebacken ist, kann man schon die Creme darauf verteilen.

Alles komplett abkühlen lassen.

Dann die Sahne schlagen und auf dem Kuchen verteilen. (Ggf. mit etwas Zucker schlagen).

Zum Schluss kommt noch ein wenig Zimt auf die Sahne, dann kann man die Schnitten
zuschneiden.

Lasst es euch schmecken! :)     

 

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Man merkt, es wird Winter... Toller Blog, ich folge dir jetzt und würde mich freuen, wenn du mir auch folgen würdest.
    LG Kuchenfee
    http://kuchen-fee.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Achherje, das hat ja echtes Nachmach-Potenzial!!!
    Danke für das Rezept, jetzt bekomm ich echt Hunger :)

    ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Hihi den Anfang des Textes find ich ja echt süß: " Bei diesen leckeren Schnittchen muss man seine Diät einfach mal kurz in den Hintergrund stellen und genießen....".
    Da sRezept sagt mir sehr zu und ich werde es zuhause sofort ausprobieren!

    AntwortenLöschen